Pflanzen und umpflanzen

pflanzen

 

Pflanzen von Hortensien im Garten sollte mit etwas Aufmerksamkeit durchgeführt werden. Um Jahre von schönen Hortensien genießen zu können, ist es nicht ratsam eine Hortensie blind und zufällig irgendwo im Garten zu pflanzen. Wählen Sie einen guten Standort.

DSCF0048metnaam

Die Hortensien wachsen in jeder Bodenart, wenn der Boden bloss genug Feuchtigkeit erhält.  Jedoch die Farbe der Blumen kann sich, abhängig des Bodens, ändern.
Im Bezug auf Licht können die meisten Hortensien überall gepflanzt werden, solange es nicht in voller Schatten ist.
Morgensonne oder Abendsonne mögen sie gern. Ein Standort in der scharfen Mittagssonne ist insbesondere für die weißen und sehr hellen Bauernhortensien der macrophylla Art nicht zu empfehlen . Die weißen Blüten können braun brennen.   Nämlich, wenn die zarten Blütenblätter nass werden durch Regen oder Nassspritzen , und danach kommt die scharfe und starke Mittagsonne, dann wirken die Wassertropfen wie eine Lupe. Blumen mit hellen Farben verbrennen, es gibt Bräunung. Sie werden braun. Die dunkelfärbigen Blüten haben viel weniger Probleme damit.

Also:  helle Bauernhortensien nicht in der Sonne. Die meisten anderen Hortensien können sehr gut in die Sonne, aber sie brauchen genug Wasser an heißen Sommertagen. Die Pflanzen können austrocknen wegen dem Wassermangel.
Die Arten  aspera und villosa  tun es nicht gut in der scharfen Mittagsonne. Für diese sollten Sie sofort einen schattigen Standort wählen.

Der ideale Standort für jede Hortensie ist an der Nord-oder Ostseite eines schützenden Zauns, Baumes, Strauches oder einer Mauer.  An einem Platz, wo während des Tages also etwas Sonne scheint, aber nicht den ganzen Tag.
Also am besten Halbschatten.

Die Hortensie wächst in jedem Boden. Allerdings kann unter hohem pH-Wert, wie bei kalkhaltigen Kleiboden Mangelerscheinung existieren.(Blatt wird gelb mit noch grünen Adern – sehen Sie bei “Wasser und Düngung” und dann “Mangelerscheinungen”) .
Wenn der Gartenboden besteht aus Lehm oder schweren Klei , ist es ratsam, mit etwa 50-70% Gartenerde mit Kompost oder sauren Gartentorf zu mischen.  Beim Pflanzen ein großes Loch in der Mischung zu machen und darin die Hortensie zu setzen.

Vor dem Pflanzen, wird der Pflanzentopf für einige Zeit ins Wasser untergetaucht, damit das Wurzelwerk mit Wasser gesättigt wird. Der Topf wird entfernt und die Pflanze wird in dem großen Loch in einer derartigen Art und Weise gepflanzt, dass die obere Seite des Wurzelwerks wenige Zentimeter unterhalb der Oberfläche kommt.
Das Loch und die obere Seite des Wurzelwerks wird mit Gartenerde ergänzt, eventuell mit etwas getrockneten Kuhdünger vermischt. Der Boden leicht nach unten drücken, so dass die Pflanze ein wenig in einem Loch gestellt wird. Hierdurch wird das Giesswasser später nicht für die Pflanzen verloren gehen, aber kann in der Nähe der Pflanze in den Boden eindringen.
Nach dem Pflanzen immer großzügig Wasser geben.

Auf unseren Informationsseiten pro Pflanze wird auch immer gezeigt, wie groß eine Pflanze wird. Dies ist die Höhe und Breite nach etwa 10 Jahren des Wachstums. Die Hortensie ist relativ langsam im Wachsen. Um einen schönen Garten zu schaffen, denken wir, dass es nicht klug ist, bei der Pflanzung auf die endgültige Zielgröße der Pflanze zu gehen. Wir raten für die meisten Hortensien einen Quadratmeter, grössere Arten etwas mehr, kleineren etwas weniger. Sonst haben Sie ja sehr lange offene Plätze im Garten.

Pflanzen einer Hortensie kann, unter Berücksichtigung der vorstehenden Ausführungen über das ganze Jahr durch, außer bei Frost.
Beim Pflanzen im Spätsommer oder Herbst,  die Pflanzen nie düngen !

Hortensie für Balkon oder Terrasse.
Eine Kübelpflanze

Wenn Sie die Hortensien in einen Topf oder Kübel setzen wollen, ist es immer ratsam, Topf, Schüssel oder Kübel ausreichend groß zu nehmen..
Dies nicht nur für die Wurzelbildung, sondern auch wegen der höheren Wasserversorgung. Achten Sie darauf, ein Topf oder Kübel muss ein Loch im Boden haben, damit übermässiges Wasser weglaufen kann.

01a.Endless Summer

Auch jetzt wird die Hortensie vor dem Pflanzen  für einige Zeit unter Wasser eingetaucht, das Wurzelwerk wird mit Wasser gesättigt.  Der Blumentopf wird entfernt und die Pflanze wird so hingestellt, dass die oberen Seite des Wurzelwerks einige Zentimeter unter dem Rand des Kübels kommt.  Dann füllen wir den Kübel mit guter Gartenerde oder saurem Gartentorf, so, dass der Boden nach Drücken auch 1 oder 2 Zentimeter unter dem Rand des Kübels gerät..
Dies wird verhindern, dass später bei der Bewässerung das Wasser direkt über den Rand fliesst.

Bei der Suche nach einem guten Standort für den Topf, Kübel oder das Waschbecken achten Sie wieder darauf. was in frühere Auslegung über einen guten Stand beschrieben wurde.
Versuchen Sie einen Platz in der scharfen Mittagssonne zu vermeiden. Die Hortensien werden am besten im Halbschatten gedeihen.
Eine Hortensie im Topf benötigt im Frühjahr und Sommer jeden Tag ausreichendes  Wasser. Regenwasser ist am besten.

Eine Zimmerpflanze verpflanzen im Garten oder Kübel. 

Die Hortensien, die wir in unserem Sortiment haben,  sind in erster Linie als Gartenpflanzen oder Kübelpflanzen bestimmt.  Schöne Hortensien für draussen..
Aber wenn Sie diese Hortensien ins Zimmer stellen wollen, ist es immer möglich. Ausreichendes Wasser geben !
In den Monaten Februar und März sieht man In Gartenzentren oft schon dann in voller Blüte getriebene Hortensien.  Diese Einkäufe soll man bestimmt nicht im Garten pflanzen. Sie bezwecken Zimmerpflanze zu sein.
Unsere Erfahrung ist, dass diese Zimmerpflanze, nach einem Leben drinnen im Gewächshaus und bei Ihnen im Haus, wenn sie danach in den Garten gesetzt wird, es da anfangs sehr schwierig hat.   Aber wenn die Hortensie durch viel Liebe und die richtige Pflege sich entwickelt zu einem gesunden Strauch, dann können Sie noch ungeahnt viele Jahre schöne Hortensienblüte im Garten haben.

Haben Sie eine Hortensie als Zimmerpflanze und wollen Sie sie im Garten pflanzen, dann haben wir für Sie einige hilfreiche Ratschläge.

Wenn Sie eine Zimmerpflanze im Garten oder draussen im Kübel setzen wollen, sollten Sie beachten, dass die Pflanze zuerst seine “Härtung”.haben soll..
Dies bedeutet sich gewöhnen an den Außenbedingungen..

Wie und an was sollte eine Hortensie sich gewöhnen?

Sonne und Wind: Eine Pflanze, die aus dem Zimmer geht, ist die scharfe Sonne und den Wind nicht gewöhnt.
Daher stellt man die Zimmerpflanze erstens zwei Wochen an einen geschützten Platz. Nicht in die Sonne, aber zum Beispiel unter dem Gartentisch.  So bekommt sie ruhig Zeit, sich zu akklimatisieren

Kälte und Frost: Sofern es nicht friert, kann die Hortensie die Kälte draussen vertragen. Aber wenn die jungen Knospen im Frühjahr treiben und es gibt Frost, dann ist es notwendig die Pflanze zu schützen. . Die Hortensie lässt sich bestens durch sogenannte Luftpolsterfolie oder Vliestuch abdecken.

Vor dem ersten Winter: Wenn die Hortensie wenig spät im Jahr draussen platziert wird und die Pflanze ist noch nicht gut genug verwurzelt, kann sie austrocknen.
Durch die starke Trocknung der Gefrierkälte und vor allem den eisigen Wind, wird kein Wasser mehr in die Triebe und die Knospen transportiert.
Das Ergebnis;  die Pflanze wird austrocknen.
Dies können Sie verhindern durch die Pflanze bei schweren Frost vor dem Austrocknen zu schützen durch Abdecken mit Luftpolsterfolie oder Vliestuch.

Die beste Zeit um eine Zimmerpflanze draussen zu pflanzen ist nach Mitte Mai, Juni. Die Gefahr auf späte Frühjahrsfrösten ist vorbei und die Pflanze erhält genügend Zeit, um sich gut zu verankern.  Sie bekommt dann die Fähigkeit den ersten Winter zu trotzen.

Zimmerpflanzen pflanzt man im Garten oder Kübel auf die Art und Weise wie oben beschrieben.

.

Möchten Sie blaue Blüten.
Berücksichtigen Sie dies beim Pflanzen.

Hydrangea macrophylla und einige  Hydrangea serrata  haben die Fähigkeit, Farben zu ändern. In kalkhaltigem Boden, sind sie rosa oder rot, und in sauren Böden (Boden mit einem niedrigen pH-Wert), werden sie blau.
Sehen Sie auch die Informationen in “Blau-Färbung

Wenn Sie blaue Blumen oder Blüten bevorzugen, ist es klug schon beim Pflanzen oder Umpflanzen damit zu rechnen.
Die Blüte bekommen blaue Farben, wenn sie in sauren Boden (Sand oder Torfboden) platziert werden. Das ist ein Boden mit wenig Kalk, der auch etwas Eisen, sondern vor allem Aluminium, enthalten sollte.
Um den Gartenboden sauer zu machen, kann man diesen vermischen mit einer Menge Weisstorff oder Torfmull. Auch Sand hinzufügen ist eine Möglichkeit.

.

Umpflanzen.

Umpflanzen der Hortensien geht am besten in den Monaten März und April.
In diesen Monaten werden die Wurzeln der Pflanze nicht viel Wasser brauchen.
Herbst, Oktober, November ist auch möglich, aber dann könnten die nicht so fest im Boden stehenden Pflanzen  durch Frost einigen Schaden bekommen.
Beim ausgraben der Hortensie wird das Wurzelsystem zwangsläufig beschädigt. Im März und April, wenn die Erwärmung des Bodens bevorsteht, wird die Pflanze mehr Zeit zur Erholung haben.
Darüber hinaus wird die Pflanze kaum signifikanten Frost im Frühjahr zu ertragen haben, so dass die Austrocknung durch strengen Frost nicht auftreten wird.

Um Schaden an den Wurzeln der Pflanzen zu minimieren, ist es ratsam, dass Sie die Hortensie so weit wie möglich ausgraben.
Darüber hinaus ist es auch geschickt gleichzeitig Schnitt anzuwenden.
Dadurch  werden Wurzelvolumen und “überirdisch” Pflanze Volumen  wieder ins Gleichgewicht gebracht.. Bei den Hortensien, die eigentlich keinen Schnitt brauchen, werden alte Zweige zurückgeschnitten..
Nach dem Umpflanzen im Frühjahr und Sommer regelmäßig Wasser geben  !