Zimmerpflanzen

Die in unserem Sortiment aufgeführten Pflanzen sind nicht speziell als Zimmerpflanze entwickelt.  Dennoch,  hat die Hortensie die richtige Größe, hat sie schöne Blumen und möchten Sie diese im Zimmer geniessen.  Das ist immer möglich.
Daher sind hier einige Tipps für die Versorgung von Zimmerhortensien.


Wasser für Zimmerpflanzen.

Wenn Sie eine Hortensie im Zimmer stellen ist regelmäßig gießen eine Notwendigkeit. . Die Erde im Topf sollte feucht gehalten werden. Aber nicht so, dass die Pflanze immer mit “nassen Füßen”  steht.
Die Wurzeln können Mangel an Sauerstoff bekommen, wenn eine Hortensie zu viel Wasser bekommt und das Wasser in dem Topf oder auf dem Teller stehen bleibt.  Der unterste Teil des Topfes steht dann immer im Wasser, die Wurzelteile bekommen dadurch keinen Sauerstoff. verfaulen und die Pflanze wird sterben.  Sie sehen dann, dass die Blüten und Blätter schlaff hängen, obwohl der Boden noch feucht ist.

Für diejenigen, die Mühe haben die Pflanze die richtige Menge an Wasser zu geben,  und sie manchmal austrocknen lassen oder dann wieder einfach zu viel Wasser geben, ist hier eine Methode, die immer erfolgreich gewesen ist.  Hierdurch lernen Sie die richtige Menge Wasser zu geben, was für die Gesundheit der Pflanze erförderlich ist.

Wenn Sie meinen, dass die Pflanze Wasser braucht, halten Sie den Topf in einem Eimer mit lauwarmem Wasser und lassen Sie sie ganz “aussprudeln”. Nach dem Entleeren von überschussigem Wasser wiegen Sie Pflanze mit Topf.  Dies ist das Höchstgewicht.

Von jetzt an geben Sie mehrere Tage kein Wasser.  Beachten Sie, wenn die Pflanze anfängt ein wenig schlaff zu werden, dann stellen Sie sie wieder auf die Waage. Dann sehen Sie das Mindestgewicht.
Versichern Sie sich, dass von diesem Moment an, das Gewicht der Pflanze variiert zwischen Mindest-und Höchstgewicht.
Überprüfen Sie dies durch die Pflanze regelmäßig zu wiegen und füllen Sie mit Wasser nie mehr als bis zum mittleren Gewicht.

Eine Pflanze retten, die wahrscheinlich von Sauerstoffmangel sterben wird.

Wenn die Blüten und Blätter schlaff bleiben, während der Boden feucht ist, kann die Pflanze  ”ertrunken”  sein,  Zu viel Wasser ist in den Topf stehengeblieben.

Die Hortensie hat zu lange mit “nassen Füßen” gestanden und die Wurzeln sind von Sauerstoffmangel teilweise Tod. Wenn selbst in den frühen Morgen, Blatt und Blüte noch schlaff hängen,  ist der Zustand der Pflanze sehr schlecht.
In einem letzten Versuch, die Pflanze am Leben zu halten, machen wir das Folgende:
Wir schneiden alle Blumen raus. Die beiden oberen Blattpaare direkt unterhalb der Blüte werden auch geschnitten. Die übrigen Blätter werden in der Mitte mit einem Messer oder einer Schere geschnitten. (halbieren ! )
Dies machen wir um die Verdunstung so viel wie möglich zu reduzieren.

Die Pflanze stellen wir jetzt an einem kühlen nicht sonnigen Platz. Darf draußen sein !.
Nach einiger Zeit wieder sparsam bewässern.
Möglich folgt Erholung und haben Sie eine Pflanze vor einem sicheren Tod gerettet.

Düngung im Haus:

Jede 14 Tage, nach den Herstellerangaben auf der Verpackung, normal Nährstoff für Zimmerpflanzen mit dem Bewässerungswasser geben. Dies ist ausreichend um schöne gesunde Hortensien im Zimmer zu halten.