Hortensien vermehren

Stecklinge und Austriebe

Fast alle Arten von Hortensien kann man durch Stecklinge oder Austriebe leicht vermehren. Vermehren aus Samen ist zu schwer und eigentlich eine Profi Tätigkeit !

Stecklinge.

Im Sommer (Juli bis September) nehmen wir krautige Stecklinge. Ein Trieb, der nicht mehr wächst, nicht geblüht hat, und anfängt ein wenig reif zu werden, aber noch nicht braun und holzig ist.
Wir nehmen einen Schuss von ca. 10 cm in der Länge, vorzugsweise mit zwei Paare vom Blatt oder von den  Blattknospen. .
Wenn die oberen Blätter zu groß sind, halbieren wir sie und alle restlichen Blätter entfernen wir.

Die Stecklinge werden in Verwurzelungserde oder in einer Mischung aus Sand und Torf gestellt. Es ist ratsam, die Stecklinge unter Glas zu stellen, aber das ist nicht unbedingt notwendig.
Jedenfalls stellen Sie die Stecklinge an einen schattigen Platz.
Der Steckling wird bald bewurzeln. Bewurzelungspulver ist nicht unbedingt notwendig..
Zur Beachtung:   Lassen Sie den Boden nicht austrocknen !  Die Stecklinge brauchen viel Feuchtigkeit, aber dürfen nicht “ertränkt” werden ! .Also gleichmässig feucht halten und mit Regelmass lüften.

Sie müssen den Pflanzen weiterhin immer Aufmerksamkeit geben !

Die Stecklinge müssen im Winter kühl und hell gehalten werden und können dann in der nächsten Frühling gepflanzt werden.

Austriebe.

Die Hortensie ist auch durch legen von Austrieben zu vermehren.  Sie beugen einen Trieb zum Boden, decken diesen zu mit einer handvoll Erde und einem Stein.
Innerhalb weniger Zeit wird der Trieb Wurzeln bekommen. Nach zwei Jahren kann eine neue Pflanze vom Hortensienstrauch geschnitten werden. Die junge Pflanze wird ausgegraben und irgendwo gepflanzt.